Dem Wohlstand auf der Spur, Statistik sei Dank

Am letzten Wochenende ist mir ein Artikel des Hamburger Abendblatts (29./30. November, Seite 12, „Der Wohlstand lebt im Norden“) in die Hände gefallen. Kurzum, es wurden die durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen in 2010 der Stadtteile Hamburgs in einer Kartengrafik sehr anschaulich dargestellt. Dennoch ließ es mich etwas stutzen.

Ich selbst wohne in Hamburg (Eimsbüttel), ich kenne eine ganze Menge Menschen hier. Besonders aufgefallen ist mir der Stadtteil Nienstedten – ein beschauliches Städtchen unweit der Elbe. Ohne Frage wohnt hier der „besser Verdienende“. Laut dem Abendblatt und dem „Statistischen Amt für Hamburg“ liegt hier das durchschnittliche Jahreseinkommen pro Steuerpflichtigem bei 138.941€. Das kommt mir ganz schön viel vor. Insbesondere auch im Vergleich zum bekannteren Stadtteil Eppendorf, wo das Jahreseinkommen bei 61.052€ liegen soll.

Gehaelter-Hamburg