“Splashing” beim Zurückschreiben mit Excel 2010 und SSAS?

Wie sich in der Zwischenzeit sicher rumgesprochen hat, ist es mit Excel 2010 möglich, Daten in einem Analysis Services Cube zu verändern. Damit besteht also theoretisch die Möglichkeit, das Gespann aus Excel und SQL Server für einfache Planungsprozesse zu verwenden. Ein wichtiges Feature vieler Excel-Addins – alternativer OLAP Server – ist das Verteilen der eingegebenen Daten auf tiefere Ebenen mit unterschiedlichen Gewichtungsmöglichkeiten – das sogenannte Splashing. Meinen Versuch ein Splashing mit Excel Boardmitteln durchzuführen, möchte ich heute teilen.