Fortsetzung: Lösung für dynamische Datenquellen in Power BI

Wie man das Problem der dynamischen Datenquellen in Power BI löst, mit einem Beispiel! In meinem letzten Blogbeitrag habe ich gezeigt, wie man den Zugriff mit Power BI an ein privates Trello-Board mithilfe der API bekommt. Am Ende des Blogbeitrages habe ich noch ein Zusatztipp gegeben wie man an die Anhänge der Cards/Aufträge vom Trello-Board…

Streaming von Echtzeit-Daten in Azure Synapse Analytics

Auch Microsoft hat es verstanden: Das Internet der Dinge ist der Hit! Mehr und mehr Organisationen schaffen sich kleine Geräte an, verbinden diese mehr oder weniger direkt mit dem Internet, und messen und erfassen damit alle möglichen Informationen, die das Gerät dann mehr oder weniger in Echtzeit in die Cloud sendet. Dieser Artikel zeigt in einfachen Schritten auf, wie man solche Geräte mit der neuen Big Data-Plattform von Microsoft, genannt Azure Synapse Analytics, verbinden kann!

Bugtracking mit Microsoft Lists

Microsoft Teams hat nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie im letzten Jahr einen gigantischen Hype erfahren. Immer mehr Firmen setzen darauf, um – vertrieben ins Home Office – effizient miteinander arbeiten zu können. Am häufigsten werden dabei natürlich Chats, Telefonate und Videokonferenzen genutzt, doch zu einem echten „Modern Workplace“ gehört bekanntlich mehr: am besten findet man grundsätzlich alles an einer Stelle. Und Teams hieße nicht Teams, wenn man sich dabei nicht noch gleich in – Sie ahnen es – Teams organisieren würde.

Verbindung von einem privaten Trello-Board mit Power BI Desktop

Wie man mithilfe der WEB-API eine Verbindung mit PBID zu Trello herstellt Als ich mich mit der Aufgabe beschäftigt habe, ein privates Trello-Board mit Power BI zu verbinden, um daraus dann Reports zu erstellen, die sich auch automatisch aktualisieren lassen, habe ich im Internet versucht zu recherchieren wie das funktioniert, aber konnte nur wenig oder wenig…

Die verzögerte Dauerhaftigkeit macht viele, kleine SQL-Transaktionen schneller!

Performance Tuning, wenn Transaktionssicherheit nicht so wichtig ist Wenn man sehr viele Datensätze in eine SQL Server-Datenbank importieren will oder viele Änderungen daran vornehmen muss, aber das verwendete Werkzeug macht dies als viele, viele kleine Transaktionen, Zeile für Zeile, dann gibt es einen einfachen Weg, diesen Vorgang zu beschleunigen: die “delayed durability”, auf deutsch etwas…

Azure Data Factory – Event Grid, Trigger und parallele Verarbeitung

Der ganze Prozess findet ausschließlich in der Cloud statt – nichts mehr mit der guten alten on-premise Technologie! Und all das kann sogar noch skaliert werden. In der obigen Abbildung haben wir die Concurrency der Pipeline auf 10 gestellt, d.h. bis zu 10 Instanzen der Pipeline können parallel laufen, wenn in kurzer Zeit eine größere Anzahl Files eintrifft. In der alten Welt hätten wir in klassischen SSIS-Paketen mit for-each-loop Containern die Files irgendwie gelesen und weiterverarbeitet.

SSIS-Katalog Maintenance in Azure

Wischmopp statt Saugroboter Wer seine ETL-Projekte in die Azure-Cloud migrieren, aber nicht auf die erprobten „old-school“ SSIS-Pakete verzichten möchte, hat bekanntlich die Möglichkeit, SSIS auf Azure zu benutzen. Azure besteht hierbei – ganz wie gewohnt – auf eine Datenbank für die SSISDB, und auf die Paketbereitstellung in einen gleichnamigen Integration-Services-Katalog. Dieser Katalog hat zwei ganz…

Scoping in Power Pivot und SSAS Tabular Models

Wenn man in einem SSAS (multidimensionalem) Cube ein Measure definiert, dann wird dieses standardmäßig auf den gesamten Cube angewendet. Es ist jedoch möglich, für Teilbereiche oder sogar einzelne Zellen des Cubes auch spezielle Kalkulationen oder Werte zuzuweisen , die nur dort gelten. Dieses Verhalten erreicht man über sogenannte SCOPE Befehle. Scoping gehört zu den mächtigsten…