Vom 23. bis zum 25. Februar fand die SQL Server Konferenz in Darmstadt statt. Auch dieses Mal zog es uns auf dieses große Event von Microsoft und es wurden zahlreiche Vorträge und Workshops besucht. Aber neben den Besuchen ließen wir es uns nicht nehmen, selbst Themen aus unserem reichhaltigen Wissens-Pool vorzustellen.

Christoph Seck zeigte mit seinem Thema „Historisierung im DWH Redux, Temporal Tables und Polybase“ welche Möglichkeiten den neuen SQL Server 2016 zum Game Changer machen.

Jörg Knuth ging in seinem Vortrag nicht nur auf Reporting Service 2016 ein, zusätzlich diskutierte er zusammen mit Volker Hinz (Microsoft Deutschland GmbH), Yaniv Kravitz (Microsoft Israel R&D) und Frank Geisler (GDS BI GmbH) über Mobile Business Intelligence im Microsoft-Umfeld.

Markus Raatz konnte nicht nur mit Neuigkeiten zu Analysis Services 2016 begeistern, er ließ sich ebenfalls zu einer Diskussion hinreißen. Zusammen mit Tillmann Eitelberg (oh22information services GmbH), Matt Mason (Microsoft) und Oliver Engels (oh22data AG) sprach er über die Rückkehr von On Premise Lösungen.