Seit vielen Jahren schon, immer im Herbst, trifft sich die SQL Server-Gemeinde bei der SQLdays-Konferenz in Erding bei München. Wer einmal dieses Urgestein der deutschen SQL-Konferenzen besucht hat, kommt in der Regel immer wieder, denn hier wird nicht nur moderner Inhalt für Fortgeschrittene geliefert, sondern man legt auch großen Wert auf einführende Vorträge, die sich zum Teil eben auch mit Technologien beschäftigen, die nicht in der Cloud betrieben werden.

Deshalb sind wir umso stolzer, dass die Ceteris AG – trotz der weiten Anreise aus Berlin – die Firma war, die dieses Jahr die meisten Sprecher gestellt hat! Mittlerweile hat Tarek Salha sich dort mit seinen Azure-Architekturvorträgen einen festen Platz auf der Sprecherliste erarbeitet, und natürlich kann auch unser geschätzter Buch- und Videoautor Jörg Knuth die Klappe nicht halten, wenn es um sein Spezialgebiet Power BI geht, diesmal hat er sich die Fehlerbehandlung vorgenommen. Nicht zu vergessen Labertasche Nummer 1, Markus Raatz, der sogar zwei Vorträge halten durfte, zu IoT in Azure und zu seinem Herzensthema Azure Data Explorer, besser bekannt als Kusto. Wir zählen mal den Berliner Georg Urban von Microsoft, der wie immer die Keynote hielt, und unseren Ex-Kollegen Christoph Seck zur engeren Community, tja, und damit haben wir die Konferenz schon ganz schön dominiert!

Und: dominieren nicht nur in Hinsicht der Sprecheranzahl: beim abendlichen Kickerturnier hat jeder Sprecher ein Kickerteam erhalten, mit dem an vielen Tischen gleichzeitig begeistert gegeneinander um den Turniersieg gekickert wurde. Und der stolze Gewinner des Turniers war: die Mannschaft von Markus Raatz (selber beim Kickern eher Gelegenheitsspieler).