Mit der Cubeware Release Version C8 R9.3 werden Weichen gestellt. Es ist dies die erste offizielle Version, die einen Einblick gibt in die kommende zehnte Generation der Cubeware Plattformkomponenten. Das bekannte C8 Cockpit Web wird durch ein neues und modernes Web-Userinterface mit einem modernen Look and Feel und der Versionsbezeichnung Cockpit 10 ersetzt.

Wie bereits bei der Auslieferung der Version C8 R9.2 FP1 angekündigt, wird das Release C8 R9.3 eine neue Kommunikationsverschlüsselung der Cubeware Plattform-Komponenten beinhalten. Durch die Verwendung des Advanced Encryption Standard (AES) trägt Cubeware der immer größer werdenden Bedeutung von Datensicherheit Rechnung und hilft Ihnen dadurch, Ihre sensiblen Unternehmensdaten und -informationen in Zukunft noch besser vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. C8 R9.3 bildet die Basis für das Cubeware Cockpit der zehnten Generation.

Neue Funktionen:

  • Präsentationsmodus
    Der Präsentationsmodus ermöglicht die Anzeige von Berichten im Vollbildmodus. Der Modus kann durch Klicken auf „Präsentation“ in der Menüleiste aktiviert werden. Der Navigator, die Auswahlleiste und die Filterleiste können wahlweise ein- oder ausgeblendet werden.
  • Einblenden von Komponenten
    Für die Komponentenverwaltung, Berichtslayoutverwaltung, Eigenschaftsfenster und den DataView Designer gibt es keine dedizierten Symbole oder Menüeinträge mehr, sondern es muss der Schieberegler in der Mitte des rechten Bildschirmrands angeklickt werden, um die Komponenten anzuordnen. Die einzelnen Fenster lassen sich dann mittels Drag & Drop u.a. in das Navigatorfenster verschieben.
    Manueller Zeilenumbruch im Schreibmodus
    Zeilen können jetzt im Schreibmodus manuell umgebrochen werden.
  • Syntax-Highlighting
    Bei SQL- und MDX-Statements, sowie im Formel- und TCL Script Editor wird nun die Syntax entsprechend unterschiedlich hervorgehoben.
  • Neuer “Öffnen” Dialog
    Der “Öffnen” Dialog enthält Informationen zu den Berichten wie bspw. Das Erstellungs- und Änderungsdatum oder die Anzahl der Lese- bzw. Schreibzugriffe.
  • Anzeige der Instanz in der Statusleiste
    In der Statusleiste wird nun die Serverinstanz/der Port angezeigt, an dem der Benutzer angemeldet ist.
  • Direktes Drucken
    Im Cockpit 10 kann nun direkt über die Menüleiste und die Druckvorschau gedruckt werden.

Optimierungen und Verbesserungen:

  • Verbesserung der Performance
    Cockpit 10 ist schneller und performanter als die Vorgängerversion. Große Berichte mit vielen Daten können nun schneller geladen werden.
  • Verbesserung der Benutzeroberfläche
    Die Benutzeroberfläche wurde mit neuen Symbolen und neuen Funktionen überarbeitet. U. a. wurde die Menüführung angepasst. Einstellungen zu Ressourcen, Repositories und Benutzern sowie allgemeine Befehle wie „mit dem Server verbinden“ oder der Zugang zur Online Hilfe sind nun Teil eines Hamburgermenüs.
  • Verbesserte Zoomfunktionalität
    Die Zoom-Funktionalität ermöglicht es nun, Ausschnitte eines Berichts zu vergrößern.