Zebra BI Visuals for Power BI, die einzige IBCS®-zertifizierte Lösung für Power BI, wurde kürzlich auf Version 3.3 aktualisiert. Die Version 3.3 enthält einige aufregende neue Funktionen, die es einfacher machen, überzeugende und klare visuelle Business-Präsentationen in Power BI zu erstellen.

Diese Version ist ab sofort als Download für Abonnenten und als kostenlose Testversion verfügbar und bietet verbesserte Vergleiche und mehr Optionen zum Formatieren und Entwerfen von Daten. Hier eine kurze Übersicht der neuen Features und Änderungen in Version 3.3:

Hinzufügen von benutzerdefinierten Spalten zu Zebra BI PowerTables

Zebra BI PowerTables unterstützt jetzt das Hinzufügen von benutzerdefinierten Kennzahlen oder Datenfeldern zu den vorhandenen Spalten und Diagrammen in der Tabelle. Dies bringt die Flexibilität von Zebra BI PowerTables auf die nächste Ebene und ermöglicht es den Benutzern, noch nützlichere, informativere und aufschlussreichere Berichte zu erstellen. Diese Funktionalität ist perfekt zum Hinzufügen von:

  • Gängige Größenmaße wie “% des Umsatzes” in Ihren Gewinn- und Verlustrechnungen,
  • Zusätzliche Kennzahlen, z. B. Bruttomarge in% zu Ihren Umsatz- / Budgetberichten,
  • Kundenspezifisch berechnete Abweichungen, z. B. FX-korrigierte Abweichungen (zusätzlich zu den von Zebra BI PowerTable berechneten regulären Abweichungen).

In der folgenden Animation werden zwei zusätzliche Datenfelder (Bruttomarge in USD und Bruttomarge in%) zu einem vorhandenen Umsatz- / Jahresbericht hinzugefügt:

Zusätzliche Spalten funktionieren in allen von Zebra BI bereitgestellten Layouts, z. B. Diagrammlayouts, Tabellenlayouts, Kreuztabellen oder hierarchischen Matrizen. Wie Sie der obigen Animation entnehmen können, können Sie die zusätzlichen Spalten umbenennen und an eine beliebige Position in der Tabelle verschieben, indem Sie einfach die Spaltenüberschrift ziehen.
Fügen Sie einfach Ihre benutzerdefinierten Kennzahlen als zusätzliches Datenfeld zum Wertebereich hinzu. Sie können bis zu 3 benutzerdefinierte Kennzahlen hinzufügen (insgesamt sind 4 Datenfelder im Bereich “Werte” zulässig).

Neue Wasserfalldiagramme mit Zwischensummen

Zebra BI PowerChart Visual ab Version 3.3.2 unterstützt jetzt neue Wasserfalldiagramme mit äußerst flexiblen Zwischensummen:

Diese Art von Wasserfalldiagramm kann einfach mit nur einer Kennzahl (im obigen Bild als ‘Wert’ bezeichnet) und einem Kategoriedatenfeld (im obigen Beispiel als ‘Konto’ bezeichnet) erstellt werden. Um ein Element auf der Diagrammachse als Zwischensumme anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Elementnamen (z. B. EBIT 2019 im obigen Screenshot) und wählen Sie Ergebnis aus dem Menü. Ebenso können Sie ein ausgewähltes Element invertieren, falls es einen “schlechten” KPI darstellt (z. B. Kosten / Ausgaben), der das Endergebnis verringert.

Mit dieser wichtigen neuen Funktion können Sie Wasserfalldiagramme für praktisch jede erdenkliche Datenstruktur erstellen. Selbstverständlich funktionieren alle anderen Zebra BI-Markenfunktionen, z. B. kleine Vielfache, mit neuen Wasserfalldiagrammen. Hier ein aussagekräftiges Beispiel, in dem die Preis-Volumen-Mix-Varianz-Analyse berechnet und in Zebra BI PowerCharts visualisiert wird:

Neue Benutzeroberfläche zum Verwalten von Spalten

Eine neue Benutzeroberfläche erleichtert das Sortieren, Umbenennen und Neuanordnen von Spalten. Sie können jetzt jede Spalte direkt in der Grafik umbenennen (klicken Sie auf das Dropdown-Symbol ▼ in der Diagrammüberschrift und bearbeiten Sie einfach den Namen). Das Ändern des Diagrammtyps für jede Spalte wurde ebenfalls verbessert. Klicken Sie auf das Dropdown-Symbol, um das Diagramm für die Spalte auszuwählen.

Visuelles Filtern

Zebra BI unterstützt jetzt visuelles Filtern. Dies ist eine Standardfunktion von Power BI, die jedoch erst kürzlich für benutzerdefinierte Grafiken bereitgestellt wurde. Jetzt kann der Endbenutzer einfach mehrere Filterwerte auswählen, indem er STRG + Klick auf verschiedene Grafiken auf einer Berichtsseite drückt, um nach mehreren Kriterien zu filtern.

Weitere Datenbeschriftungsformate

Sie können nun auswählen, ob negative Werte in Klammern oder mit einem Minuszeichen angezeigt werden sollen:

Zoomen Sie im Fokusmodus

Es wurde eine sehr schöne Funktion hinzugefügt, mit der die Schriftgröße im Fokusmodus automatisch vergrößert / vergrößert wird, um die Lesbarkeit von Grafiken im Power BI-Fokusmodus zu verbessern.

Standardmäßig beträgt der Zoomfaktor 150%. Sie können den Zoomfaktor jedoch für jedes Bild in den Einstellungen anpassen (unter Interaktion> Zoom im Fokusmodus (%)). Drücken Sie im Fokusmodus STRG + Mausrad, um den Zoom während der Präsentation zu vergrößern / zu verkleinern:

Zusätzliche Option zum Hervorheben von Unterschieden

Die Auswahl an Optionen zum Hervorheben eines Unterschieds in der Darstellung von Zebra BI PowerCharts wurde um eine weitere hilfreiche Option erweitert. Die Option, eine Differenz zwischen dem letzten tatsächlichen Datenpunkt und dem letzten Prognosewert anzuzeigen, ist in Diagrammen nützlich, in denen Prognosen zusätzlich zu den tatsächlichen Werten angezeigt werden:

Wie üblich ist diese neue Version der benutzerdefinierten Zebra BI-Grafiken für alle vorhandenen Benutzer im Mitgliederportal-Bereich verfügbar. Melden Sie sich einfach an, laden Sie einfach unsere neueste Version 3.3 herunter und implementieren Sie sie in Ihre vorhandenen oder neuen Berichte. Für alle anderen von Ihnen, die die gleiche Aufregung verspüren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten und starten Sie Ihre kostenlose Testversion.

Die Ceteris AG unterstützt Sie gerne bei der Implementierung von Zebrai BI in ihre vorhandene Umgebung, außerdem bieten wir im Bereich Zebra BI nachfolgende Leistungen:

  • Beratung rund um IBCS und Zebra BI Visuals for Power BI durch zertifizierte Berater
  • Erarbeitung von Notationskonzepten
  • Workshops und Schulungen
  • Implementierung, Berichtsbau mit Zebra BI Visuals for Power BI
  • Implementierungsunterstützung, Coaching
  • Lizenzverkauf, Wartung und Support zu Zebra BI Visuals for Power BI

Zebra BI Visuals for Power BI lässt sich sowohl in der Cloud (Power BI App) als auch On Premises (Power BI Berichtsserver) nutzen.