Konfiguration, Administration, Programmierung

Längst ist der SQL Server nicht mehr nur eine relationale Datenbank! Natürlich bleibt dies seine Grundfunktionalität, die dieses Video-Training auch detailliert vorstellt. Aber Markus Raatz und Jörg Knuth vermitteln auch Grundkenntnisse aller zusätzlichen Komponenten wie Integration Services, Reporting Services und Analysis Services. Dieses Video-Training, das sich sowohl an den Administrator als auch an den Entwickler richtet, berührt auch verschiedene Bereiche wie Transact-SQL, .NET-Integration, XML-Verarbeitung, Zusammenarbeit mit Office/SharePoint und automatisierte Administration.

Weitere Informationen und die Videos finden Sie auf der Seite von video2brain

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhalt

Erstellung und Verwaltung von Datenbanken

Das SQL-Server Management Studio ist die zentrale Anlaufstelle, wenn es um die Arbeit mit Microsofts SQL Server, aktuell in Version 2012, geht. In den folgenden Filmen lernen Sie die grundlegenden Administrationsaufgaben unter dieser Verwaltungsoberfläche kennen.

  • SSMS – Fenster, Fenster, Fenster
  • Eine Datenbank wird erstellt
  • Der Index und seine Wartung
SQL Server Data Tools (SSDT)

Die SQL Server Data Tools sind ein Plug-in für Microsofts Visual Studio, mit denen Sie Datenbanken komfortabler in der angepassten Entwicklungsumgebung bearbeiten.

  • SQL-DB-Projekt erstellen
  • SQL-DB anpassen
  • Schemaänderung überprüfen

 

  • Sicherheit ist wichtig
  • Datensicherung und -wiederherstellung

 

Automatische Verwaltung

Die vielfältigen Aufgaben des Datenbank-Administrators lassen sich gut automatisieren. Wie das geht und welche Werkzeuge Ihr SQL-Server-System dafür bereit hält, verraten die folgenden Videos.

  • Datenbank-Wartungspläne
  • Datenbank-Mail
  • SQL Server Agent: Operatoren, Aufträge und Warnungen
  • Richtlinienbasierte Verwaltung
  • Skripting mit der PowerShell

 

Transact-SQL-Erweiterungen

Mit dem SQL Server 2012 hat auch die Datenbank-Programmiersprache ein paar erweiterte und überarbeitete Funktionen bekommen.

  • Neue Funktionen 
  • FileTables
  • Geodaten-Funktionen
  • Ermittlung von Metadaten

 

.NET-Integration

In diesem Kapitel dreht sich alles um das Zusammenspiel der .NET-Umgebung mit dem SQL Server 2012.

  • Erstellung einer .NET-DLL für den SQL Server 2012
  • Benutzerdefinierte Datentypen in .NET
  • Gespeicherte Prozedur
  • QL-Server-Funktion
  • SQL-Trigger mit .NET

 

XML-Daten

Bereits seit der Vorversion beherrscht Microsofts SQL Server den Umgang mit XML-Daten. Wie leistungsfähig die entsprechenden Funktionen sind, vermitteln die Filme in diesem Kapitel.

  • Speicherung von XML-Daten in der Datenbank
  • Ausgabe von Daten im XML-Format 

 

Windows-Azure-Datenbanken

Ab in die Cloud! Mit Windows Azure, der neuen Cloud-Datenbank-Lösung von Microsoft, klappt auch das Zusammenspiel mit vorhandenen SQL-Server-Systemen.

  • Datenbanken in der Cloud
  • Zusammenspiel von SQL Server und Windows-Azure-Datenbanken

 

SQL Server Integration Services

Die sind das Universalwerkzeug fürs Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten. Wie Ihnen diese Tool-Sammlung bei der Arbeit hilft, darum drehen sich die folgenden Filme.

  • Kontrollfluss und Datenfluss
  • Neue Oberfläche in SQL Server 2012
  • Der Import-Export-Assistent
  • Projekte und Parameter
  • Speichern in der SSISDB
  • Pakete automatisieren

 

SQL Server Analysis Services

Für Analyse und Auswertung, OLAP, Data Mining und Reporting stehen unter MS SQL Server 2012 die SSAS zur Verfügung. Dieses Kapitel zeigt, wie Sie die Instrumente zur Informationsgewinnung zielgerichtet einsetzen.

  • Zugriff auf Analysis Services aus Excel 
  • Möglichkeiten in der Datenquellensicht
  • Der Cube-Assistent
  • Dimensionen und Hierarchien entwerfen
  • Parent-Child-Dimensionen
  • MDX-Berechnungen und der BI-Assistent
  • OLAP-Datenbanken aktualisieren
  • OLAP-Datenbanken berechtigen
  • Tabellarische Modelle in Analysis Services

 

SQL Server Reporting Services und Power View

Die vielfältigen und komfortablen Methoden, unter SQL Server 2012 zu detaillierten und aussagekräftigen Berichten zu kommen, sind Gegenstand dieses Kapitels.

  • Berichte mit den SQL Server Data Tools erstellen
  • Berichte mit den SQL Server Data Tools bearbeiten
  • Berichts-Manager: Mit Berichten arbeiten
  • Berichte unbeaufsichtigt ausführen
  • SharePoint: Mit Berichten arbeiten
  • erichte mit dem Berichts-Generator bearbeiten
  • SharePoint: Datenwarnung
  • Eigene RS-Anwendungen
  • Pivot View mit Excel 2013
  • Pivot View mit SharePoint

 

Mobile und verteilte Daten

Für mobile Datenbankanwendungen, also solche auf dem Desktop, liefert Microsoft eine ganze Reihe von Lösungen. Den Überblick bietet dieses Kapitel.

  • SQL Server Express
  • LocalDB 
  • CompactDB
SQL-Server-Replikation

Dank der SQL-Server-Replikation halten Sie verteilte Datenbankserver automatisiert synchron und auf dem aktuellen Stand. Das funktioniert sogar in beide Richtungen.

  • Replikation
  • Replikation überwachen

 

Microsoft Office als Client für SQL Server 2012

Im Zusammenspiel mit den Programmen der Office Suite, allen voran die Tabellenkalkulation Excel, zeigen SQL Server und die passenden Add-ins, wie einfach und komfortabel die Anwender Daten analysieren und für Berichte oder Ähnliches aufbereiten können.

Excel als Client für Analysis Services 2012

Lassen Sie Ihre Tabellenkalkulation die Aufbereitung und Darstellung Ihrer Business-Intelligence-Daten übernehmen! Die folgenden Videos verraten, wie das funktioniert.

  • Excel als BI-Client, Teil 1
  • Excel als BI-Client, Teil 2
  • Excel als BI-Client, Teil 3
Das PowerPivot-Add-in in für Microsoft Excel

Das PowerPivot-Add-in für Excel ermöglicht tabellarische Modellierung und In-Memory-Analyse Ihrer Daten.

  • Ein tabellarisches Modell in PowerPivot erstellen 
  • Tabellarische Modelle in Excel auswerten
  • Daten verknüpfen und berechnen
  • Einfache DAX-Berechnungen erstellen
  • Erweiterte Eigenschaften von Tabellen
Das Excel-Add-in für Data Mining

Im Office-Paket verbirgt sich mit Excel ein leistungsfähiger Client für effizientes Data Mining. Dieser Abschnitt vermittelt, wie Sie die Tabellenkalkulation dafür einsetzen.

  • Tabellenanalyse-Tools
  • Data-Mining-Add-in

 

SharePoint 2013 und SQL Server 2012

Mit der passenden Erweiterung kann die Intranet-Plattform Daten aus der Datenbank optimal im Netz publik machen.

  • PerformancePoint – Dashboard-Designer
  • PerformancePoint – Was mache ich mit einem Dashboard?

 

SQL Server Enterprise Features

Die in diesem Kapitel vorgestellten Profi-Features sind ein Sammelsurium an Tools und Funktionen, die dem Datenbankadministrator das Leben erheblich leichter machen.

  • Tabellenpartitionierung
  • Columnstore-Indizes
  • Ressourcenkontrolle
  • SQL Server Audit
  • Change Data Capture
  • AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen
  • AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen-Listener
  • AlwaysOn-Failover-Cluster

 

Master Data Services und Data Quality Services

Diese beiden Komponenten des SQL Server 2012 sorgen dafür, dass Daten aus unterschiedlichen Datenbank-Infrastrukturen problemlos gemeinsam genutzt werden können.

Master Data Services

Mit den MDS halten Sie Daten auch aus unterschiedlich gewachsenen IT-Infrastrukturen konsistent.

  • MDS-Modelle und Entitäten erzeugen
  • Entitäten im Web verwalten und veröffentlichen
Data Quality Services

Kein Traum mehr: Die regelbasierte Wissensdatenbank, die Daten automatisch bereinigt.

  • Wissensermittlung für Wissensdatenbanken
  • Abgleichsrichtlinien in Excel anwenden

 

SQL-Server-Performance-Optimierung

Für die Steigerung der Performance bietet der SQL Server eine ganze Menge an Funktionen, die das System überwachen, analysieren und bei Bedarf entschlacken.

  • Der Aktivitätsmonitor im Management-Studio
  • SQL Server Profiler
  • Leistungsüberwachung – Performance Monitor
  • Datenbankoptimierungsratgeber
  • Datensammlung – Performance Data Collection

 

Upgrade auf SQL Server 2012

Das Upgrade von Vorversionen auf den SQL Server 2012 ist kein Russisches Roulette: Ein eigens dafür bereitgestellter Assistent prüft vorab, ob die Aufrüstung reibungslos verlaufen wird, oder nicht.

  • SQL Server 2012 Upgrade Advisor
  • SQL Server Profiler