Einführung in die Berichterstellung

Lernen Sie die Herangehensweise bei der Berichterstellung mit SQL Server Reporting Services kennen. Jörg Knuth, Fachautor und Berater in diesem Segment, vermittelt Ihnen die grundlegenden Konzepte und erklärt Ihnen die Anbindung diverser Datenquellen. Aber auch die Sortierung, Filterung und Gruppierung der Daten, eine Steuerung über Parameter, die Berichts-Bereitstellung und die Administration von Berichten kommen in diesem Tutorial nicht zu kurz.

Weitere Informationen und die Videos finden Sie auf der Seite von video2brain

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhalt

Einführung in die Berichtserstellung mit Reporting Services

Die Reporting Services sind eine Sammlung umfang- und funktionsreicher Werkzeuge, die mit dem SQL Server geliefert werden. Dieses Video-Training bietet einen Einstieg und vermittelt die Grundlagen zur Berichtserstellung, Gliederung und Parametrisierung der Daten. Dieses Kapitel enthält ein Beispiel, das beweist, wie Sie einen Bericht innerhalb einer Viertelstunde erstellen und im Netz verfügbar machen können.

  • Was sind Reporting Services? 
Der erste Bericht

Dieser Abschnitt zeigt die Erstellung eines Berichtes – Schritt für Schritt – von der Datenabfrage bis ins Web in nur 15 Minuten.

  • Schritt 1 – Die Erstellung
  • Schritt 2 – Die Prüfung
  • Schritt 3 – Die Bereitstellung
  • Schritt 4 – Die Überarbeitung
  • Die Entwicklungsumgebung “Data Tools”

 

Datenquellen und Datasets

Die Grundlage aller Berichte sind die Datenquellen und die darauf aufbauenden Datasets. Dabei gibt es sowohl berichtsspezifische als auch freigegebene Varianten dieser Datenzugriffe.

  • Überblick
  • Berichtsspezifische Datenquellen
  • Freigegebene SQL-Datenquelle
  • Stored Procedure als Datenlieferant
Freigegebene Cube-Datenquelle

Eine freigegebene Cube-Datenquelle liefert die Daten aus den SQL Server Analysis Services oder dem Tabular Model. Sie wird unabhängig auf dem Berichtsserver bereitgestellt und kann von mehreren Berichten genutzt werden.

  • Datenquelle auf Cube-Datenbank
  • Best-Practice-Vorgehen bei Datasets auf Cubes
  • SharePoint-Liste als Datenquelle
  • Freigegebenes Dataset

 

Daten sortieren, filtern und gruppieren

Um größere Datenmengen für den Nutzer “greifbarer” zu machen, können Sie diese sortieren, filtern oder gruppieren. Dafür stehen client-seitige als auch server-seitige Techniken zur Verfügung.

Sortierung

Die Sortierung ist ein schnelles Mittel, dem Nutzer eines Berichts den Zugang zu den gewünschten Informationen zu vereinfachen. Dabei gibt es unterschiedliche Techniken der Sortierung: Client-, Server- und interaktive Sortierung.

  • Sortieren im Bericht
  • Sortieren auf SQL-Daten
  • Sortieren auf Cube-Daten
  • Sortieren durch den Benutzer
Filterung

Das Filtern von Daten erlaubt dem Berichtsersteller, die Menge der geladenen Daten einzuschränken. Diese Filterungen bilden später auch die Voraussetzung für die Parametrisierung von Berichten.

  • Filtern im Dataset 
  • Filtern auf SQL-Daten
  • Filtern auf Cube-Daten
  • Filtern im Bericht
Gruppierung

Durch Gruppierungen können unterschiedliche Granularitäten von Daten dem Berichtsnutzer aufgeräumt zur Verfügung gestellt werden. Dabei können die Gruppen für Zwischensummen, als Aufklapp-Elemente und abgestuft formatiert genutzt werden.

  • Gruppieren auf SQL-Daten
  • Gruppieren im Bericht
  • Rekursive Gruppierung

 

Parameter

Über Parameter können Nutzer die Datenmengen und deren Visualisierung einschränken bzw. steuern. Dabei dürfen Parameter mit Standardwerten vorbelegt werden. Grundlage dafür ist die Filterung von Daten.

  • SQL-basierte Parameter 
  • Parameter auf Stored Procedures
  • Kaskadierende Parameter
  • Cube-basierte Parameter

 

Berichtssteuerung

Eine besondere Herausforderung stellt eine große Menge an zu visualisierenden Daten dar. Wie Sie diese Aufgabe lösen können, verraten die folgenden Filme.

  • Verknüpfte Berichte
  • Dokumentenstruktur

 

Berichts-Bereitstellung

Was bringt der beste Bericht, wenn er den Nutzern nicht übers Netz zur Verfügung gestellt werden kann? Deswegen erklärt dieses Kapitel, wie Sie Berichte im Berichts-Manager oder in SharePoint bereitstellen.

  • Berichte im Berichts-Manager
  • Berichte in SharePoint

 

Administration von Berichten

Mit der Bereitstellung der Berichte ist es nicht getan: In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Standardwerte für Parameter nachträglich gesetzt oder Berichtsverläufe bzw. Abonnements eingerichtet werden können.

  • Berichte ausblenden
  • Standardwerte für Berichte
  • Berichtsverlauf im Berichts-Manager
  • Berichtsverlauf in SharePoint
  • Abonnements im Berichts-Manager
  • Abonnements in SharePoint