Im heutigen Geschäftsleben ist, wie es vor wenigen Jahren noch der Fall war, die Verfügbarkeit von Daten in den meisten Fällen kein Problem mehr. Unternehmen sind vielmehr nicht mehr ín der Lage die wirklich wichtigen Analysen und Trends aus den verfügbaren Massendaten abzuleiten. Viele der eingeführten Berichtslösungen kanalisieren Anforderungen zu wenig und standardisieren die Darstellung nicht. Daraus folgt, dass kaum Abteilungsübergreifende Analysen möglich sind und oftmals ein Wildwuchs an Standardberichten existiert, von denen nur wenige tatsächlich genutzt werden.Das Thema Corporate Information Design richtet sich an Manager, Abteilungsleiter und Controller als leidvolle Anwender unstrukturierter Berichtssysteme als auch an Entwickler unternehmensweiter Berichtsportale. Über diesen Blog wollen wir einen Informationsaustausch über existierende Notationen und Ideen der Standardisierung von Unternehmensberichten erreichen.

Das Thema Visualisierung von Reports spielt technologieübergreifend eine immer größere Rolle.
Derzeit gibt es meines Wissens nur eine Handvoll namhafter Experten, die sich theoretisch mit “Information Design” beschäftigen.
Ich habe die mir bekannten Personen und Organisationen hier zusammengetragen: