Manchmal ist es hilfreich, eine Legende zu haben. Die integrierte Version in einem einfachen Blasen-Diagramm ist aber leider nicht sehr dienlich. Sie enthält keine nützliche Information.

Eine nützliche Legende könnte für ein solches Diagramm z. B. den Minimum- den Maximum- und den Durchschnittswert darstellen, d. h. die korrekte Blasengröße und den dazugehörigen Wert anzeigen.

Die Blasengröße ist in der integrierten Legendenversion nicht beeinflussbar. Deshalb muss hier eine Eigenkreation her, die ich wie folgt umgesetzt habe.

Da die Legende dynamisch analog der Werte des Diagramms angezeigt werden soll, empfiehlt es sich, eine Kopie des Diagramms zu erstellen und für diesen Zweck anzupassen.

In dem kopierten Diagramm werden alle nicht benötigten Elemente, also Achsentitel, Achsen, Hilfslinien und Datenbezeichnungen entfernt, so dass ein Diagramm, welches nur noch die Blasen anzeigt, übrig bleibt.

Dieses Diagramm wird dann auf die gewünschte Größe verkleinert. Der Einfachheit halber habe ich die Höhe und Breite jeweils gedrittelt. Die Größe kann jedoch auch individuell angepasst werden, muss also nicht proportional zum eigentlichen Diagramm bleiben. Dabei ist nur zu beachten, dass Größe der Blasen in der Legende etwas schwieriger einzustellen ist. Dazu aber später mehr.

Für die Legende werden in diesem Beispiel drei Werte benötigt: Maximum, Minimum und Durchschnitt. Diese werden in den Diagrammdaten festgelegt.

Für jeden dieser Werte werden die Reihendaten bestimmt.

Der Wert für “Blase” bestimmt die vertikale Ausrichtung im Legenden-Diagramm und das “Kategorienfeld” die horizontale Ausrichtung. Die “Blasengröße” wird bestimmt, indem via Ausdruck auf den gewünschten Feldwert referenziert wird.

Danach werden alle drei Diagrammreihen gleich formatiert und die BubbleScaleMax und Min-Eigenschaften festgelegt, indem zu den Maximum und Minimum-Werten referenziert wird.

Diese Referenz muss dieselbe sein, wie für das eigentliche Blasen-Diagramm. Hierbei ist zu beachten, dass es sich bei BubbleScaleMax und BubbleScaleMin um die Werte für die Skalierung handelt im Gegensatz zu den Maximum- und Minimum-Werten im vorherigen Schritt, welche die Blasengröße bestimmen. Das Zusammenspiel resp. der Unterschied beider Eigenschaftsfelder wird in meinem Blog “Skalierung von Blasen-Diagrammen” näher erläutert.

Die Legende sieht nun ungefähr so aus:

Die Größe der Blasen entspricht nun aber nicht unserer Vorstellung. Das liegt daran, dass diese Kopie des ursprünglichen Diagramms verkleinert, die Skalierung und die relative Blasengröße jedoch beibehalten wurden. Die Skalierung bleibt auch weiterhin unverändert. Die relative Blasengröße muss dagegen angepasst werden, und zwar mittels der Eigenschaften BubbleMaxSize und BubbleMinSize, wiederum für alle drei Diagrammreihen.

Da es sich hier um relative Werte handelt, müssen sie proportional zur Diagrammfläche und zu den Werten im eigentlichen Diagramm passen.

Da ich zuvor das kopierte und als Legende benutzte Diagramm in seiner Größe gedrittelt habe, kann ich jetzt einfach die vorgenannten Werte verdreifachen, so dass die Blasen in beiden Diagrammen bei gleichen Werten gleich groß sind.

BubbleSize im eigentlichen Diagramm

BubbleSize im Legenden-Diagramm

Nun ist die Blasengröße analog zum eigentlichen Diagramm.

Jetzt fehlen nur noch die entsprechenden Bezeichnungen.

Ich habe für sämtliche Bezeichnungen, also sowohl Legendentitel als auch für die Blasenbezeichnungen Legendentitel-Felder benutzt.

Mittels Rechtsklick – Diagramm – Neuen Titel hinzufügen wird ein neues Feld erzeugt, welches mit dem gewünschten Text versehen und in seiner Position frei ausgerichtet werden kann.

Für den Legendentitel habe ich folgende Einstellungen gewählt.

Für die Bezeichnung der Maximum-Blase habe ich für das linke Feld folgende Einstellungen …

und für das rechte Feld diese Einstellungen gewählt:

Die Felder für die Durchschnitts- und Minimum-Blasen-Bezeichnungen werden auf die gleiche Art und Weise erzeugt, wobei hier lediglich die Eigenschaft der CustomPosition – Top entsprechend angepasst wird.

Die Legende sieht nun so aus …

… und so das Diagramm mit Legende: