Interaktives Dashboard für die Analyse von Logistikkennzahlen auf Basis von Microsoft Reporting Services 2008 R2

Im ersten Moment erscheint das im Folgenden dargestellte Dashboard extrem ungewöhnlich. Tatsächlich handelt es sich um ein neutralisiertes Dashboard aus einem aktuellen Projekt, in dem wir für ein arriviertes Logistikunternehmen derzeit Konzeption und Implementierung interaktiver Dashboards und Berichte mit Microsoft Reporting Services 2008 R2 umsetzen.

Interaktives Dashboard für die Analyse von Logistikkennzahlen auf Basis von SAP Crystal Reports 2008

Implementierungen von Business Intelligence-Lösungen sind im Vorfeld von einer Konzeptphase begleitet. Wir verstehen währenddessen, welche Schlüsselfragen für das Geschäft wichtig sind und erweitern die Analysemöglichkeiten für den Kunden. Ein Konzept besteht im besten Fall auch aus Berichtkonzepten, um Einigkeit darin zu erzielen, wie implementierte Berichte aussehen werden.

Erkenntnisse aus der Gestaltpsychologie

“Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile”. Dieses Zitat von Aristoteles wendet sich gegen die Auffassung, jede Analyse wird dadurch besser, dass man das Problem in immer kleinere Elemente zerlegt. Die hauptsächlich Max Wertheimer zugesprochene Gestaltpsychologie nimmt dieses Zitat auf und betrachtet den ganzheitlichen Charakter menschlichen Wahrnehmens, Erlebens und Handelns.

Rauschen stört Wahrnehmung

Es gibt wissenschaftliche Abhandlungen darüber, wie das Auge uns beim Denken unterstützt. Das von Stephen Few in seinem neuen Buch “Now You See It” (ISBN-13: 978-0970601988) beschriebene, folgende Beispiel ist einer solchen Abhandlung entnommen: Stellen sie sich vor, sie blicken nach oben in den blauen Himmel, wo ein einsamer Falke zu sehen ist. Jeder kann sich…

Unendliche Möglichkeiten mit mehreren Chart Areas

Ich habe mich im Umfeld von MS SQL Server Reporting Services 2005 (und höher) oft gefragt, wie verschiedene Diagrammebenen übereinandergelegt werden können, um ein optisch einzelnes Diagramm mit Informationen und Effekten anzureichern, die mit einem Standarddiagramm nicht abbildbar sind. Eine Kombination von Diagrammobjekten erlaubt bspw. das leichtere Zeigen von Vorjahreswerten, in einer anderen Schattierung und…

Corporate Information Design

Im heutigen Geschäftsleben ist, wie es vor wenigen Jahren noch der Fall war, die Verfügbarkeit von Daten in den meisten Fällen kein Problem mehr. Unternehmen sind vielmehr nicht mehr ín der Lage die wirklich wichtigen Analysen und Trends aus den verfügbaren Massendaten abzuleiten. Viele der eingeführten Berichtslösungen kanalisieren Anforderungen zu wenig und standardisieren die Darstellung…