Der Messi im Cube: „ProcessFull“ versus „ProcessUpdate“

Zwei der am häufigsten benutzten Verarbeitungs-Methoden von Dimensionen im Cube sind „ProcessFull“ und „ProcessUpdate“. Gerade letztere Methode wird dann benutzt, wenn der Cube mehrmals am Tag verarbeitet wird, weil z.B. verschiedene Datenquellen zu verschiedenen Zeitpunkte die Daten liefern. Während bei Benutzung von „ProcessFull“ eine Verarbeitung aller mit der Dimension verbundenen Measures notwendig ist, bleiben bei

Ein Berichtsfilter für mehrere Pivot-Tabellen in Excel 2010

Einer der verbreitetsten Clients zur Nutzung von Microsoft SQL Server Analysis Services Cubes ist das gute alte Excel. Spätestens jedoch wenn man Excel für etwas komplexere, wiederkehrende Auswertungen benutzt, stößt man oft an Grenzen, deren Workarounds bei der täglichen Arbeit nicht unbedingt Spaß machen. Für eine dieser Einschränkungen im “Berichts”-Bau mit Excel bin ich durch Zufall über eine große Hilfe in Excel 2010 gestoßen. Die in der Praxis selten einsetzbaren Slicer (Datenschnitten) besitzen nämlich ein nicht unbedingt offensichtliches Feature, um das es an dieser Stelle gehen soll.

Best Practice Warnungen als Bug-Workaround in SSAS 2008 R2?

Die Best Practice Warnungen im Business Intelligence Development Studio (BIDS) gibt es seit SQL Server 2008. Sie sind vor allem für Anfänger eine schöne Sache, um oft gemachte Fehler zu vermeiden. So erinnern einen die blauen Wellenlinien im Dimensionsdesigner der Analysis Services z.B. an fehlende Attributbeziehungen oder schlagen numerische Schlüssel zumindest für große Dimensionen vor.

Eine Warnung haben ich und alle Kollegen mit denen ich bisher gesprochen habe bisher jedoch weitestgehend ignoriert: