Jeder Controller und alle Menschen, die große Zahlentapeten mit Excel bearbeiten, kennen das Problem:
Man muss spontan eine Summe aus Zahlen berechnen, die über eine Tabelle verstreut sind, z.B. um eine Kontrollsumme zu bilden oder Plausibilitäten zu testen.
Hier hilft in der Regel das einfache Feature der Mehrfachauswahl, mit gedrückter Strg-Taste markiert man alle Zellen, die addiert werden sollen.

In der Statuszeile unten rechts sieht man dann sofort die Summe, den Mittelwert oder andere Funktionen (mit rechter Maustaste „Statusleiste anpassen“). Soweit so gut, so bekannt.

Nun passiert es im Eifer des Gefechts aber immer wieder, dass man versehentlich eine Zelle anklickt, die man in dieser Auswahl aber nicht haben wollte. Bisher war es dann immer so: Auswahl von neuem zusammenklicken, denn die Markierung ließ sich nicht aus der Mehrfachauswahl entfernen. Bei großen, komplexen Tabellen kann dies sehr nervig werden und die Arbeit in die Länge ziehen.

Und nun die gute Nachricht bzw. das neue Feature. Durch das “Feature Update” des “monatlichen Kanals” der “Klick-und-Los”-Installation von Office 365, das am 17.1.2018 veröffentlicht wurde, geht nun genau das: „Unselect“ in einer Mehrfachauswahl. Man kann bei gedrückter Strg-Taste „toggeln“, d.h. durch wiederholtes Anklicken Zellen oder ganze Zellbereiche in die Mehrfachauswahl einschließen oder wieder entfernen:

Die Versionsnummer dazu heißt 1712, die Build-Nummer ist 8827.2148. Microsoft beschreibt das in den Release Notes ganz trocken so:
Deselect cells: Make selections in your worksheet and deselect cells that you accidentally clicked without having to start over.
Ob man selbst diese Version oder höher auch schon hat, kann man ganz einfach ausprobieren, oder man guckt in Excel 2016 unter “Datei / Konto” nach, im Abschnitt “Info zu Excel”.

Einerseits: was für ein schönes Geschenk! Andererseits: warum erst jetzt?